www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

11.10.2016 
news

Wissen Sie, was ein "FAN Rack" oder "Fiber to the Home (FTTH)" ist?

Der Glasfaser gehört die Zukunft. Mit Glasfasern können Daten viel schneller als mit Kupfer übertragen werden. Diese höheren Übertragungsraten werden immer wichtiger, denn heute kommen durch diese Fasern nicht nur das Internet, sondern auch Radio, TV, Telefon und vieles mehr.

Unsere click!-Redaktorin Denise Schneider macht sich auf die Spuren des Glasfaserkabels und will wissen, wie das Signal von der Zentrale auf die einzelnen Haushalte übertragen, verteilt und verbunden wird.

facebook Google Plus Whatsapp RSS


In ihrer letzten Reportage "Denise will es wissen" ging es um ein "Fiber to the Street (FTTS)"-Projekt, das heisst, die Glasfaserkabel werden bis zu einem Schacht an der Strasse geführt, ab da führen dann Kupferkabel in die Haushalte. Bei einem "Fiber to the Home (FTTH)"-Projekt werden die Glasfaserkabel bis zum Hausanschluss / zur Steckdose (OTO) gezogen, was eine noch schnellere Verbindung ermöglicht.

cablex ist für das Swisscom FTTH-Projekt in der gesamten Schweiz unterwegs und installiert FANs (Racks) der Firma Nokia in den Swisscom Zentralen. Ein FAN (Fiber Access Node) ist ein Übermittler. Dieser leitet die Daten von der Zentrale so um, dass sie danach auf die Haushalte verteilt werden können. Das heisst, die Hardware, der FAN, wird von Swisscom bei Nokia bestellt und von cablex installiert.

Ich wollte mehr darüber wissen und darum begleitete ich unsere Techniker bei der Installation.

Das cablex Frontdesk, unsere Disposition, erhält den Auftrag direkt von Nokia zugestellt. Dabei werden neben technischen Angaben auch die Ausführungstermine vereinbart. Damit der Auftrag mittels unserer durchgängigen digitalen Prozesse starten kann, wird er in unserer Datenbank erfasst und von dort direkt auf die iPads der zuständigen Techniker weitergeleitet. Die Ressourcenplanung ist sehr anspruchsvoll, da verschiedene Teile der Wertschöpfungskette abgestimmt werden müssen.

Vorbereitung des Auftrags.

Der Techniker bereitet den Auftrag zur Installation oder Erweiterung eines FANs via iPad vor. Zur Übermittlung der Daten vom FAN zum OMDF (Optical Main Distribution Frame, von dort gehen die Kabel weiter zu den Haushalten) benötigt es die sogenannten Breakout-Kabel.

Diese Kabel sind vorkonfektioniert, das heisst, die Stecker für die Anschlüsse sind bereits am Kabel angebracht. Diese muss der Techniker ebenfalls bereitstellen. Anhand eines Planes sieht er, von wo die Kabel verlegt werden müssen. An der einen Seite wird der FAN und an der anderen Seite (OMDF) das Glasfaserkabel für den entsprechenden Haushalt angeschlossen.

Alle Kabel müssen korrekt beschriftet werden. Dies wird mit einer speziellen, von Nokia zur Verfügung gestellten Maschine in den verschiedenen Lagern von cablex durchgeführt. Wenn alles korrekt beschriftet ist, wird das Material zu der jeweiligen Zentrale transportiert oder vom jeweiligen Techniker abgeholt. Auch diese Information erhalten die Techniker voll digital aus dem cablex System via iPad.

Installation des FAN Racks.

Der Techniker vor Ort muss das Breakout-Kabel von der Seite des FAN Racks zur Seite des OMDFs verlegen. Dieser Weg kann unterschiedlich lang sein. Wichtig ist, dass das neue Kabel die Wege der bereits verlegten Kabel geht, denn dies hilft, Ordnung zu halten.

Damit die Daten übertragen werden können, benötigt es die sogenannte TA-Karte. Diese darf nur geerdet berührt werden. Der Techniker tut dies, indem er das blaue Erdungsarmband am Handgelenk befestigt. So wird sichergestellt, dass keine elektronischen Bauteile zu Schaden kommen.

Um das Kabel nun einstecken zu können, müssen die 18 Stecker noch von Hand montiert werden. Pro Stecker gibt es zwei Ports, für je einen Hausanschluss. Die Fasern der Breakout-Kabel müssen danach in der korrekten Reihenfolge eingesteckt werden. Auf der gegenüberliegenden Seite (OMDF) werden die Fasern mit einem Plastiksack umhüllt und vorsichtig beim richtigen Anschluss hingelegt.

Das Anbringen dieser Anschlüsse übernimmt danach Swisscom. Das heisst, wenn Sie einen Glasfaseranschluss bestellen, wird ein Techniker von Swisscom den dazugehörigen Stecker beim OMDF anschliessen, und schon fliessen die Daten zu Ihnen nach Hause.

Wir sind stolz, dass wir dazu beitragen, dass in der Schweiz die Daten immer schneller und schneller übermittelt werden können. Und vielleicht denken Sie das nächste Mal daran, wenn Sie im Internet surfen, dass irgendwo in einer Zentrale ein Stecker mit Ihrem Anschluss angeschlossen ist.

Gibt es Arbeitsfelder von cablex, die Sie interessieren? Kontaktieren Sie mich! Mir bereiten die Besuche bei unseren Mitarbeitenden im Feld grosse Freude, und wenn ich Ihnen damit auch eine Freude bereiten kann, umso besser!

Denise Schneider
denise.schneider@cablex.ch

Denise Schneider 190x190


cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch