www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

23.08.2017  /  Giulio Panzera, Stephan Haumüller
news

Bözbergtunnel: Let's go.

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) realisieren mit dem Neubau des Bözbergtunnels das grösste Einzelprojekt des 4-m-Korridors. Das neue Lichtraumprofil EBV 4 ermöglicht, dass auch Sattelauflieger mit 4 m Eckhöhe mit der Bahn transportiert werden können. cablex ist auch im Einsatz.

Hier einen Überblick über die Projektdaten des Neubaus Bözbergtunnel:

Länge neuer Bözbergtunnel ca. 2 693 m
Davon Tunnel ca. 2 611 m
Gesamtinvestition Volumen ca. 350 MCHF
Start Vorarbeiten Oktober 2015
Start maschineller Vortrieb Juni 2017
Start Querverbindungen inkl. Tunnelportale ca. Frühjahr 2018 bis 2020
Fertigstellung Rohbau, Bahntechnik und Deckenstromschienen August 2020
Durchfahrt erste Züge Ende 2020
Streckengeschwindigkeit ca. 125 km/h

Der bestehende zweispurige Bözbergtunnel ist nicht vier-Meter-tauglich, deshalb wird parallel eine neue ca. 2,7 Kilometer lange Doppelspurröhre gebaut. Der alte Tunnel wird zukünftig als Dienst- und Rettungsstollen benutzt. Fünf Notausgänge führen über Querverbindungen vom neuen zum alten Tunnel.
Der Hauptvortrieb des Tunnels erfolgt mit einer Tunnelbohrmaschine ab dem Installationsplatz Schinznach-Dorf nach Effingen. Diese Tunnelbohrmaschine hat einen Durchmesser von 12,36 m und wird sich pro Tag ca. 22 m vorarbeiten. Das Tunnelausbruchmaterial wird direkt von der Tunnelbohrmaschine über ein Förderband in die Zwischendeponie Elbis transportiert.

facebook Google Plus Whatsapp RSS

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) realisieren mit dem Neubau des Bözbergtunnels das grösste Einzelprojekt des 4-m-Korridors.


cablex auch im Einsatz.

Nach intensiven Gesprächen bezüglich Vertragsbereinigungen mit dem Auftraggeber Implenia Schweiz AG wurde im Mai 2017 der Werkliefervertrag beidseitig unterzeichnet. Wir sind für die erfolgreiche Realisierung der Ausrüstung in den Querverbindungen, die technischen Räume des Doppelspurtunnels, den Dienst- und Rettungsstollen und Teile der Selbstrettungsmassnahmen (SRM) verantwortlich.

Im Einzelnen umfassen unsere Leistungen folgende Elemente:

(Flucht-)Türen und (Flucht-)Tore, Lüftung, Kälte, Doppelböden, Malerarbeiten, Beleuchtung, Brandmeldeanlagen, Erdungen und Beschilderung Fluchtwege, aber auch Teile der Kabeltrassen, Brandabschottungen, Schaltgeräte-Kombinationen und Teile des Gebäudeleitsystems.

Umfangreich und sehr anspruchsvoll wird vor allem die Projektkoordination sein. Diese umfasst die terminliche Sicherstellung von Drittunternehmern, welche in direktem Auftrage der SBB stehen und parallel zu cablex die bahntechnische Ausrüstung für die technischen Anlagen, Sicherungsanlagen, Deckenstromschiene und Telekom-Anlagen einbauen, damit der Tunnel wie geplant übernommen werden kann. Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass voraussichtlich im 2./3. Quartal 2018 erste Arbeiten, neben der Erstellung der Realisationspflichtenhefte, ausgeführt werden müssen.

Trotz der grossen Herausforderung, die auf uns zukommt, freuen wir uns, mit Herzblut beim Neubau des Bözbergtunnels eine Schlüsselrolle zu übernehmen.  

Wir sind bestrebt, Ihnen ab Mitte 2018 regelmässig Einblicke in den Bözbergtunnel zu gewähren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir sind für Sie da.

Wollen Sie mehr über unsere vielfältigen Dienstleistungen im Bereich Transport wissen, dann kontaktieren Sie uns.

Wir sind gerne für Sie da.

Giulio Panzera


cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch