www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

24.10.2017 
news

"Muffu" um "Muffu" wird in Saas Fee gebaut.

Der Ferienort Saas Fee wird im Rahmen der Glasfaser-Kooperation Oberwallis mit der Danet Oberwallis AG auf Fiber to the Home (FTTH) ausgebaut. Seit April 2017 zieht cablex im Auftrag der Swisscom AG zu jedem Haus Glasfaserkabel, damit eine schnelle Verbindung garantiert ist. Klingt im ersten Moment nach einem normalen Auftrag für cablex – wenn da nicht die autofreie Zone und die Bekanntheit des Ferienorts wären.

Total 67,80 Kilometer Stammkabel wurden von der Zentrale in Saas Grund nach Saas Fee gezogen. Insgesamt 300 Höhenmeter und eine Länge von 2,5 Kilometer mussten die 24 grossen Kabel mit total 9 900 Glasfasern überwinden. Das war die erste Etappe, die cablex ausgeführt hatte. Das Signal wurde von der Zentrale "abrüüf" (hoch), wie der Walliser sagt, in das Dorf gezogen. Dieser Kabelzug dauerte knapp einen Monat. Da die Zugkraft, die auf die Kabel wirkt, eingeteilt werden musste, wurde das Kabel in verschiedenen Schächten immer wieder umgehängt. Oben angekommen in Saas Fee, wurden die Kabel auf 40 verschiedene Knotenpunkte (Schächte) verteilt.

facebook Google Plus Whatsapp RSS

Der Ferienort Saas Fee wird im Rahmen der Glasfaser-Kooperation Oberwallis mit der Danet Oberwallis AG auf Fiber to the Home (FttH) ausgebaut.


Hier ein Überblick über die 40 Schächte.

Schachtplan

Bis Ende 2018 werden ca. 510 Hausanschlüsse (BEP – building entry point) erschlossen.

Die Stammkabel werden mit den Dropkabeln verspleisst (Feinerschliessung). Um die Spleissungen zu schützen, wird eine Muffe, in Walliserdeutsch "Muffu", gebaut (mehr dazu im Bericht von Denise Schneider). Anschliessend werden die Dropkabel auf die einzelnen BEPs gezogen und aufgeschaltet.

In jedes Haus führen vier Glasfasern. Eine Faser ist für Swisscom Schweiz AG reserviert, eine zweite für die Danet Oberwallis AG, den regionalen Kooperationspartner von Swisscom. Die restlichen zwei Fasern dienen als Reserve.

Materialtransport mit Elektromobilität.

Die Mobilität ist in Saas Fee nur mit Elektrofahrzeugen gestattet. Das heisst, der gesamte Materialtransport in Saas Fee erfolgt mit diesen kleinen Fahrzeugen. Die Fahrzeuge haben eine Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h. Da die Arbeiten in ganz Saas Fee ausgeführt werden, gibt es zum Teil längere Fahrten. Die Flexibilität des ganzen Teams ist hier gefragt, auch weil einige Arbeiten im steilen Gelände anstehen.

Wir sind stolz, den berühmten Ferienort Saas Fee an das Glasfaserkabelnetz anzuschliessen.

Auch wenn die Arbeiten viel Koordination erfordern. Von jedem Bewohner muss cablex eine Zutrittsbewilligung einholen, und in Saas Fee gibt es viele Ferienwohnungen, die nicht ganzjährig bewohnt sind. Zusätzlich gibt es viele Touristenattraktionen wie z.B. den Sommermarkt, die Genussmeile, Zugdurchfahrten vom Allalino jeweils nachmittags, da ist eine zusätzliche Organisation gefragt. In den schmalen Gassen muss zudem die Durchfahrt des Kehrichtwagens (2-mal wöchentlich) gewährleistet sein. Dies hat zur Folge, dass wir während dieser Zeit die Arbeit unterbrechen und die Schächte schliessen müssen, damit der Kehrichtwagen passieren kann. Trotz all dieser Koordination ist das Arbeiten in Saas Fee sehr angenehm. Die Techniker werden vor Ort akzeptiert und spüren den Charme des beliebten Touristenortes.

Das könnte Sie auch noch interessieren.

Was passiert bei einem Antennen-Upgrade? Was is...
mehr
cablex im neuen Look unterwegs für Sunrise Comm...
mehr
Ausbau Bahnhof Winterthur auch dank cablex.
mehr
Bözbergtunnel: Let's go.
mehr
06.10.2017
Die Mobilfunkantenne beim Strassenverkehrsamt in Zürich war ein älteres Modell. Aus diesem Grund...
mehr


05.10.2017
Seit 2012 ist cablex Partner von Sunrise Communications AG. Wir bieten Sunrise eine massgeschneid...
mehr


07.09.2017
Über 100 000 Personen und 550 Züge verkehren täglich zwischen Zürich und Winterthur. Die Passagie...
mehr


23.08.2017
Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) realisieren mit dem Neubau des Bözbergtunnels das grösste...
mehr


cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch