www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

17.09.2018  /  Jasmin Schuoler
news

Netze statt Gesetze.

"Als Kind wollte ich immer Richterin werden. Warum? Ganz einfach: Weil ich gerne recht habe !", so Julia Hornung, bei cablex Netzelektrikerin im ersten Lehrjahr. In den Jahren des Erwachsenwerdens musste sie sich zunehmend ernsthaft mit ihrer Berufswahl auseinandersetzen, und die Entscheidung war nicht einfach, da das Angebot an Lehrstellen immens ist. Vor diesem Hintergrund begann Julia vor einem Jahr bei cablex ihre Vorlehre zur Netzelektrikerin mit dem Schwerpunkt Telekommunikation. In diesem Jahr konnte sie sich intensiv mit dem Beruf auseinandersetzen, sodass sie im August 2018 – mit dem Beginn ihrer dreijährigen Ausbildung – sicher sein konnte, dass dies die richtige Berufslehre für sie ist.

Als Kind wolltest du Richterin werden. Wieso hast du dich letztlich entschlossen, eine Lehre zur Netzelektrikerin mit Schwerpunkt Telekommunikation zu absolvieren?
Mein Vater arbeitet als Netzelektriker, daher ist mir dieser Beruf nicht unbekannt. Seit der fünften Klasse besuchte ich ihn regelmässig auf der Arbeit und durfte ihm hier und da auch etwas helfen. Da wurde mein Interesse geweckt. Ich fand es immer besonders spannend, dass mein Vater mit seiner Arbeit die Daten- und Kommunikationsnetze unterhält und dass ich – so wie allgemein die Schweizer Bevölkerung – dank solcher Arbeit von schnellstem Internet, bestem Handyempfang oder auch von Unmengen TV-Sendern profitieren kann. Diese aktive Beteiligung an der Vernetzung der Zukunft hat mich letztlich mehr gelockt als die Vorstellung, mich mit Gesetzen herumzuschlagen, um zu beweisen, dass ich recht habe.

Wie reagierten Freunde, Kollegen und deine Familie, als du ihnen erzählt hast, dass du eine Lehre zur Netzelektrikerin machen möchtest beziehungsweise machst und somit in die Fussstapfen deines Vaters trittst?
Sie waren allesamt überrascht, dass ich als Frau solch eine handwerkliche Ausbildung absolvieren möchte. Unterdessen sind sie stolz auf mich, dass ich den Mut dazu habe und mir das auch zutraue.

Du hast es bereits angesprochen: Es ist heute noch immer nicht an der Tagesordnung, als Frau diese Ausbildung zu absolvieren. Ist es schwierig, als Frau in dieser von Männern dominierten Branche zu bestehen?
Bei cablex bin ich sehr gut aufgenommen worden, und wir funktionieren als Team, welches sich gegenseitig unterstützt. Egal, ob Mann oder Frau. Nichtsdestotrotz fallen natürlich gelegentlich auch Sprüche oder Witze, welche ich mir dann notgedrungen anhören muss. Da ich jedoch mit Brüdern aufgewachsen bin, bin ich den etwas raueren Umgang auch gewohnt. Somit fällt es mir leichter, auf Baustellen klarzukommen. Zudem bin ich um kein Wort verlegen, wenn es darum geht, auch einmal auszuteilen.

Was fasziniert dich an deiner Arbeit besonders?
Die Vielfalt der verschiedenen Kabel fasziniert mich sehr! Zudem spleisse ich gerne.

Was magst du weniger?
Das Wetter ist eine grosse Herausforderung und kann den Alltag erschweren. Im Sommer ist die enorme Hitze, beispielsweise in einem Schacht, kaum auszuhalten, und im Winter macht mir die unsägliche Kälte zu schaffen.

Was sind die grössten Herausforderungen?
Ich habe etwas Höhenangst, somit ist es für mich immer wieder eine Challenge, auf eine hohe Leiter zu klettern, auf der ich nicht gesichert bin. Generell erfordern die Arbeiten eines Netzelektrikers viel Kraft. Ich ermahne mich daher beispielsweise beim Kabelzug immer wieder aufs Neue, nicht aufzugeben, wenn etwas nicht auf Anhieb funktionieren will.

Zum Schluss: Was tust du in deiner Freizeit, wenn du nicht in deinem "Übergwändli" steckst?
Meine Freunde sind mir sehr wichtig, ich treffe sie bei jeder Gelegenheit. Sie geben mir nach einem anstrengenden Tag wieder Kraft und Energie. Wenn es schön ist, gehe ich sehr gerne Wandern oder an einen See zum Baden. Bei schlechtem Wetter lese ich gerne Bücher, es darf auch einmal auf Englisch sein. Nur zuhause rumsitzen und nichts tun liegt mir nicht!

facebook Google Plus Whatsapp RSS

Julia in Action!


Das könnte Sie auch noch interessieren.

Die Ratte ist ein Nagetier – das hat auch cable...
mehr
Start in einen Beruf mit Zukunft.
mehr
Fit für die Zukunft – unsere Netzelektriklernen...
mehr
cablex baut am ersten 5G-Netz von Swisscom mit!
mehr
12.12.2018
Am Sonntag, 11. November 2018, wurde eine Störung in Otelfingen als Pikettfall gemeldet. Zwei Kil...
mehr


07.12.2018
Durch unsere schweizweite Präsenz bilden wir Lernende als Elektroinstallateur/in EFZ, Montage-Ele...
mehr


19.11.2018
Kürzlich erhielt cablex Einblick in den zweiten überbetrieblichen Kurs der Netzelektriklernenden...
mehr


05.09.2018
Swisscom baut in Burgdorf zusammen mit Ericsson ein komplettes 5G-Netz, welches nach dem neusten...
mehr


cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch