www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

06.06.2018 
news

Eine Störung, ein Betrunkener und die Polizei.

Die Woche vom 14. Mai 2018 war in der Westschweiz eine besonders schwierige Woche. Die Arbeitsprogramme waren gut gefüllt, das Bereitschaftspersonal (Pikett) musste mehrmals ausrücken und zusätzlich mussten wir eine wichtige Störung beheben, die ein Dritter an der Rue de Fribourg in Vevey ausgelöst hatte.

Beschädigung durch den Schlag einer Spitzhacke am 2400x2x0,6-Typ-K-Kabel.
Das beschädigte Kabel war ein 2400x2x0,6-K-Kabel mit Direktleitungen und 24 mCan. Um das Heben zu organisieren, riefen wir unsere Kollegen von Trouble Shooting (TBS), Overhead Line (OVL), Install, Move, Add & Change (IMA) und Build Wireline (WBW) zur Hilfe. Sogar einige Messtechniker zogen wieder einmal ihre persönliche Schutzausrüstung (PSA) an, um zu helfen.

facebook Google Plus Whatsapp RSS

Beschädigung durch den Schlag einer Spitzhacke.


Unser neuer Messtechniker, Sam Renou, wird sich sicherlich noch lange daran erinnern, denn es war eine seiner ersten Störungen, die er selbständig bearbeitet hat.

Diese Störung stellte das Team vor eine Reihe von Schwierigkeiten, einerseits wegen der Lage in der Stadt, andererseits wegen der bestehenden Infrastruktur.

Ausserdem trat ein unerwartetes Problem auf: Während der letzten Schicht kam ein Nachbar, offenbar unter dem Einfluss von Alkohol, zu unseren Kollegen, um sich laut über den Lärm des Generators zu beschweren. Ein paar Sekunden später standen unsere Monteure in absoluter Dunkelheit. Der Nachbar hatte beschlossen, die Schadenstelle zu verlassen, nahm aber den Generator kurzerhand unter den Arm und entfernte sich damit.

Wir mussten dann kurzfristig bei der Polizei "vorbeischauen", um Strafantrag zu stellen, und einen neuen Generator organisieren. Trotzdem konnten in der Nacht vom Samstag auf Sonntag alle Verbindungen wieder hergestellt werden.

Wir nutzen die Gelegenheit, um noch einmal allen Beteiligten für ihr Engagement und die grosse Flexibilität zu danken. Auch den Teams und Vorgesetzten anderer Bereiche, die das nötige Personal bereitgestellt haben. So geht: ONE CABLEX !


Wissenswertes zu dieser Störung.

Der Fehler wurde am Dienstag, 15. Mai lokalisiert. Nach Genehmigung der Grabarbeiten haben wir am 17. Mai um 08.00 Uhr mit dem Kabelzug und Montagearbeiten begonnen und bis Samstagabend, 19. Mai 2018, um Mitternacht gearbeitet. Insgesamt behoben mehr als 30 eigene und temporäre Mitarbeitende, aufgeteilt in Schichten von jeweils 3 x 8 Stunden, die Störung. Die Kosten des Einsatzes werden sich auf ca. CHF 60 000 belaufen.


Das könnte Sie auch noch interessieren.

2 600 cablex Stunden für die Verlegung der Zent...
mehr
Balsthal surft bald mit neuster Technologie.
mehr
Zentrale Delémont: 24 600 Kupferadern müssen ve...
mehr
Dank Reklamation auf Baustellenbesuch.
mehr
20.07.2018
Das Gebäude, das die Zentrale von Nyon beherbergt, wird abgerissen, daher werden alle Kupfer- und...
mehr


05.07.2018
cablex ist Netzbaupartner beim schweizweiten Glasfaserausbau von Swisscom. Gerne zeigen wir Ihnen...
mehr


13.06.2018
Die Zentrale in Delémont wird abgerissen, aber der Keller bleibt. So muss alles in den Keller ver...
mehr


24.05.2018
Elvira Baumann – sie arbeitet seit über 30 Jahre bei Swisscom – war sehr enttäuscht, da der Ansch...
mehr


cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch