www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

05.04.2019  /  Jasmin Schuoler
news

Auf in die Welt der Netzelektriker.

Fachkräfte von morgen.

Der erste spezifische überbetriebliche Kurs der Netzelektrikerinnen und ‑elektriker im Bereich Telekommunikation ist geschafft – und cablex durfte erneut dabei sein. Die Lernenden von cablex, LKW Energie und Saphir befassten sich mit Kupferspleissen und der Ausführung einer Aufschaltung. Nach einem eintägigen Theorieblock erhielten sie einen Auftrag, den sie in drei Tagen selbst durchführten.

Die vier viertägigen generellen überbetrieblichen Kurse (ÜK GEN 1–4) im ersten Lehrjahr für die angehenden Netzelektrikerinnen und ‑elektriker EFZ bestritten alle Lernenden mit den Schwerpunkten Energie, Fahrleitungen und Telekommunikation gemeinsam. Der ÜK Energie und Telekommunikation (EN-TEL 1) richtet sich dann an die Lernenden aus den Schwerpunktbereichen Energie und Telekommunikation. Hier geht es vor allem um Kabelverlegung (Kabelzug und Kabeleinblasen), Rohrleitungsbau und Hauseinführungen. Der letzte ÜK im ersten Lehrjahr wird nach Schwerpunktbereich getrennt abgehalten. cablex durfte die Lernenden wie bereits bei den vorigen Kursen begleiten und erhielt einen ersten Einblick in einen schwerpunktspezifischen ÜK.

Die Theorievermittlung
Abwechselnd vermittelten die drei Instruktoren vor Ort den angehenden Fachkräften Folgendes:

  • Netztopologie des Netzes von Swisscom,
  • Netztopologie CATV,
  • verschiedenste Muffentypen, -befestigungen und -verarbeitungen,
  • Erstellung von Endstellen, Hauseinführungen und Durchprüfung einer Anlage inklusive einer einfachen Störungslokalisierung.

Der Auftrag
Von der Zentrale (UP 111) wird ein Kupferkabel (CUC 2015 Kal. 1 50E) zur Muffe geführt, und zwar per Stahlrohrhauseinführung, welche mit einem Luftkissen abgedichtet wird (Abdichtung einer Hauseinführung). In der Muffe müssen drei Arten von Spleissungen vorgenommen werden:

  • maschinelle Spleissung (Modulspleissung, Module für 10, 20 oder 24 Aderpaare),
  • Pressknopfspleissung mit Pressknopfverbinder (verwendet bei Freileitungen und provisorischen Störungsbehebungen),
  • Lötwürgelspleissung (Handspleissung durch Verlöten der einzelnen Drähte).

Die drei abgehenden Kupferkabel müssen anschliessend an die Endstelle im Haus (UP 333), an den Hausanschlusskasten (UP 444) und an den Verteilerschrank (UP 222) angeschlossen werden. In der Zentrale werden die Anschlüsse dann geprüft, wobei keine Störungen angezeigt werden dürfen. Abschliessend wird die Muffe mit einem Schrumpfkörper geschlossen (Thermoschrumpfschlauch).

Bevor sich die Lernenden voller Tatendrang an die Umsetzung des Auftrags machten, erläuterte der zuständige Instruktor die anstehenden Arbeitsschritte im Detail und demonstrierte die Arbeit.

Link zum Auftrag für die dreitägige Arbeit im ÜK TEL 1.

facebook Google Plus Whatsapp RSS

Zur Fotostory vom sechsten ÜK im ersten Lehrjahr, TEL 1: Kupferspleissen und Aufschaltungen.


Ein herzlicher Dank an die Lernenden und die Instruktoren vor Ort sowie die Kurskommission der Region Bern! Es hat grossen Spass gemacht, einen Einblick in den ÜK der Netzelektrikerinnen und -elektriker, Schwerpunkt Telekommunikation, zu erhalten.



Das könnte Sie auch noch interessieren.

Zu Besuch bei einem unserer Montage-Elektriker-...
mehr
Eine Ausbildung, die dich begeistern wird.
mehr
Wir schmieden die Talente von morgen.
mehr
UPC beschreitet mit dem Fiber-Spot-Pilotprojekt...
mehr
31.05.2019
Der Alltag einer Montage-Elektrikerin oder eines Montage-Elektrikers beginnt frühmorgens. Auf der...
mehr


28.05.2019
Die weltweite Vernetzung von Menschen und Dingen ist unser Anspruch. Willst du dabei sein und die...
mehr


28.05.2019
Die Digitalisierung verändert die Art und Weise wie wir arbeiten, kommunizieren und Medien konsum...
mehr


11.04.2019
Die Glasfaserkabelerschliessung von einer Zentrale bis in die Wohnungen, für eine sehr hohe Daten...
mehr


cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch