www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

18.02.2021  /  Carolin Primerova
news

Pressbohrungen by cablex.

Beim Stichwort "Bohren" oder "minimalinvasiv" kommt den meisten von uns wohl als Erstes der letzte Besuch beim Zahnarzt in den Sinn … Doch weit gefehlt! Wir sprechen in diesem Zusammenhang von der neuesten Errungenschaft der Unit Infrastructure im Segment Werkleitungsbau.

facebook Google Plus Whatsapp RSS

Meterlange Kabelrohre ohne aufwendige Grabarbeiten einziehen? cablex hat die Spezialisten, die das mit dem Pressbohrverfahren möglich machen, an Bord.


Kaum war die neue Pressbohrmaschine am Standort des cablex Werkleitungsbaus in Unterentfelden eingetroffen, kam sie auch schon zu ihrem ersten Einsatz. Im Auftrag der SBB sollte in Stabio, im Tessin, eine Gleisunterquerung gebohrt werden. Vor Ort wurden die Arbeiten von drei Spezialisten im Infrastrukturbau koordiniert. Die Bohrung unterhalb der Gleise erfolgte mit einem Durchmesser von 180 Millimetern und erstreckte sich über eine Distanz von 15 Metern. Der Auftrag wurde inklusive Auf- und Abbau innerhalb von vier Tagen ausgeführt.

Nicht nur der Fuhrpark des cablex Werkleitungsbaus (CWO) wächst mit dem Erwerb der Pressbohrmaschine weiter an, auch das Portfolio der Tiefbau-Spezialisten erweitert sich im gleichen Zug: Neu können Gleis- und Strassenunterquerungen, aber auch Haus- und Schachtanschlüsse im Pressbohrverfahren nahezu "minimalinvasiv" durchgeführt werden. Dies gilt für Bohrungen mit einem Durchmesser von 150 bis 600 Millimetern.

Viele Vorteile für unsere Kunden.

Das Beste am Pressbohrverfahren ist, dass es viele Vorteile für den Kunden zu bieten hat: Die Navigation der Pressbohrmaschine ist so zielgenau, dass sie selbst zwischen bereits bestehenden Werkleitungen durchgeführt werden kann. So ist es möglich, die Maschine auch in Wohnsiedlungen oder im städtischen Umfeld einzusetzen. Der Boden an der Oberfläche und in der Tiefe wird durch die Bohrung nicht verformt. Instandsetzungsarbeiten fallen somit lediglich im Bereich der Stossgrube und der Zielgrube an.

Sobald die Pressbohrmaschine ihr Ziel erreicht hat, kann beim Zurückziehen des Pressbohrrohrs gleichzeitig ein Kabelschutzrohr eingezogen werden. Diese Bohrmethode ist somit effizient, präzise und für den Strassen-, Schienen- oder Fussgängerverkehr optimal. Der Verkehrsfluss kann jederzeit gewährleistet werden.

Der Einsatzbereich. 

  • Strassenunterquerungen
  • Gleisunterquerungen
  • Unterquerung von Gewässern
  • Schachtanschlüsse
  • Hausanschlüsse 

Bei Fragen steht Ihnen der Leiter des cablex Werkleitungsbaus, @Samuel Schaffner, zur Verfügung.

cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch