www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

11.06.2020  /  Martina Strazzer
news

Schnellere und breitere Datenautobahn im Bahnhof Luzern.

5G-Inhouse-Installation.

cablex hat Anfang 2020 damit begonnen, für diverse Kunden 5G-Inhouse-Installationen vorzunehmen. Der schweizweite Fokus liegt zunächst auf Swisscom Shops und Bahnhöfen. Die weitere Planung sieht Einkaufszentren sowie Fussballstadien vor. Die eingesetzte 4x4-MIMO-Technologie (Multiple Input Multiple Output) führt zu einer enormen Geschwindigkeits- und Kapazitätssteigerung.

facebook Google Plus Whatsapp RSS

Die Installation des 5G-Hotspots ermöglicht eine flächendeckende Nutzung der 5G-Technik in der gesamten Bahnhofshalle von Luzern.


Im April 2020 konnten die ersten Schweizer 5G-Inhouse-Installationen im Swisscom Shop im Bahnhof Luzern sowie in der Luzerner Bahnhofshalle in Betrieb genommen werden.

5G-Hotspot Bahnhof Luzern.

Im Bahnhof Luzern wurde ein 5G-Hotspot auf dem NR35-Band (New Radio, 3500 MHz) eingerichtet. In diesem Frequenzband steht Swisscom eine 100-MHz-Bandbreite zur Verfügung, woraus sich eine fünfmal schnellere und breitere Datenautobahn gegenüber der 4G-LTE-Technologie ergibt. Auf diesem 5G-Hotspot wurde bereits heute ein Datendurchsatz von 1,17 Gbit/s gemessen und dokumentiert. Mit den zukünftigen Handys wird sich die Geschwindigkeit bis auf 10 Gbit/s erhöhen.

Die Installation des 5G-Hotspots erfolgte mit herkömmlichen Koaxialkabeln. Dies bedeutet, dass von der Mobilfunkhardware (Ericsson Radio System) die Mobilfunksignale über vier Koaxialkabel zur passiven Antenne übertragen werden. Im Antennengehäuse sind vier Antennen verbaut, die parallele Mobilfunksignale senden.

Die Installation des 5G-Hotspots ermöglicht eine flächendeckende Nutzung der 5G-Technik in der gesamten Bahnhofshalle von Luzern. Der Hotspot wird bereits ausgiebig genutzt. Die Messungen zeigen eine Nutzung von bis zu 35 gemeinsamen Usern.

Radio Dots für Swisscom Shops.

Schritt für Schritt werden alle Swisscom Shops in der Schweiz mit 5G erweitert. Dort kommen kleine Mobilfunksender, sogenannte "Radio Dots" zum Einsatz. Diese werden direkt via LAN-Kabel von der Mobilfunkhardware versorgt.

Der grosse Vorteil dieser Technik ist, dass die universelle Gebäudeverkabelung der Kategorie 6 in den Gebäuden verwendet werden kann. Genau wie beim WLAN. Dafür ist die Sendeleistung mit 250 mW um einiges kleiner und vergleichbar mit WLAN oder DECT-Telefonen (Digital Enhanced Cordless Telecommunications). Diese Systemvariante eignet sich daher sehr gut für Büros oder grössere Räumlichkeiten.

Die 5G-Inhouse-Installation bringt das Netz der Zukunft direkt in die Gebäude, wo die Anwender von der modernen Technologie profitieren können. Die hohe Netzgeschwindigkeit ermöglicht den Austausch digitaler Daten zwischen zwei Endgeräten in einer sehr kurzen Zeit. Dies ist gerade in einem Bahnhof, wo sich täglich Tausende von Pendlern aufhalten und per Handy kommunizieren, sehr wichtig und der richtige Schritt in die digitale Zukunft.

Die cablex Techniker werden in den nächsten Monaten die Installationen schweizweit ausweiten und damit sowohl die cablex Kundinnen und Kunden als auch die Anwenderinnen und Anwender des 5G-Netzes mit vielen Vorteilen begeistern können.

cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch