www.cablex.ch
cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen |

Virtual Reality.

Eine weitere Verwendung für den digitalen Zwilling ist die Erstellung von 3-D-Darstellungen eines Bauwerks – eine sogenannte virtuelle Realität. Dabei werden 3-D-Modelldaten aus der dbA²-NG-Plattform so aufbereitet, dass sie, samt Dokumentation und Engineering-Daten, in einer 3-D-Brille angezeigt werden können. Die Betrachterin beziehungsweise der Betrachter kann sich somit virtuell durch das Infrastrukturmodell bewegen und animierte Bedienungshandlungen ausführen, ohne den Arbeitsplatz zu verlassen. Sämtliche Dokumente und Engineering-Daten stehen der Benutzerin oder dem Benutzer in der jeweils neusten Fassung auf Tastendruck zur Verfügung.

Die virtuelle Test- und Schulungsanlage (TUSA) ist ein Projekt, das cablex im Auftrag der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB AG) realisiert hat. TUSA dient dazu, das Personal der SBB in der Bedienung und Wartung von Elektroanlagen zu schulen. Dazu wurde ein digitaler Zwilling (Digital Twin) der technischen Anlagen erstellt.

Diese Technologien haben wir bereits erfolgreich bei den Schweizerischen Bundesbahnen für die Schulung des Wartungspersonals in Ceneri-Basistunnel eingesetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Schulung kann unabhängig von Ort und Zeit durgeführt und beliebig wiederholt werden.
  • Die Schüler müssen sich nicht den Gefahren des Arbeitens im Tunnel aussetzen.
  • Der Zugverkehr muss für die Schulung nicht unterbrochen werden.
  • Die Kosten für die Schulung verringern sich, da keine Kosten für die Erstellung und Pflege von 1:1 Aufbauten anfallen.
  • Eine wissenschaftliche Studie der hat nachgewiesen, dass eine VR-Schulung nachhaltiger ist als eine reale Schulung.

Das Projekt Ceneri-Basistunnel.

Ein grosses Tunnelbauprojekt, wie der Ceneri-Basistunnel, birgt Herausforderungen und Chancen für Innovation und Agilität in der Baubranche. Die Digitalisierung setzt sich in der Infrastrukturbranche immer mehr durch. Deshalb wird auch im Ceneri-Basistunnel der Mehrwert neuer Technologien und Methoden genutzt. Durch das interdisziplinäre Team, die offene Fehlerkultur und die hohe Motivation der Mitarbeitenden bewältigen wir mit innovativen Ideen die Herausforderungen dieses Projektes.  


Was bieten wir unseren Kunden im Bereich Digitalisierung?

Digitalisierung.

cablex ermöglicht die digitale Abbildung Ihres Bauprojektes von der Idee über die Planung, den Bau bis hin zum Betrieb. Als bedeutendster Netzbauer der Schweiz sind wir eine treibende Kraft des digitalen Wandels. Mit Innovationskraft, technologischer Kompetenz und engagierten Mitarbeitenden leben wir die digitale Zukunft schon heute.

Building Information Modeling (BIM).

Building Information Modeling (BIM).

Building Information Modeling, kurz BIM, vereint Softwaretools und Managementdisziplinen, um die Planungs-, Erstellungs- und Betriebsprozesse eines Bauprojekts zu digitalisieren, zu vereinheitlichen und für alle Beteiligten verfügbar und völlig transparent zu machen. Dabei wird die Projekteffizienz über den gesamten Lebenszyklus gesteigert und die Aufwände werden im Sinne von Zeit, Ressourcen und Kosten minimiert. 

Die digitale Baustelle.

Die digitale Baustelle.

Als zentrales Datenmanagement für die digitale Baustelle setzt cablex die eigens dafür entwickelte Plattform dbA² NG ein. Die Plattform dbA² NG unterstützt alle Stakeholder eines Bauprojekts entlang des Leistungsmodels SIA 112, von der Phase 1, "Strategische Planung" bis hin zu Phase 6, "Betrieb". Die Plattform bietet dabei eine funktionale, logisch strukturierte und einfach zu bedienende Oberfläche zur Erfassung und Bearbeitung von Projektdaten.

Virtual Reality.

Virtual Reality.

Eine weitere Verwendung für den digitalen Zwilling ist die Erstellung von 3-D-Darstellungen eines Bauwerks – eine sogenannte virtuelle Realität. Dabei werden 3-D-Modelldaten aus der dbA²-NG-Plattform so aufbereitet, dass sie, samt Dokumentation und Engineering-Daten, in einer 3-D-Brille angezeigt werden können. 

Augmented Reality.

Augmented Reality.

Zur professionellen Unterstützung von Installations- und Wartungsarbeiten, setzt cablex auf die Augmented Reality (AR). Zweck der Anwendung ist, der Benutzerin beziehungsweise dem Benutzer alle für die Ausführung der Aufgaben benötigten Informationen kontextsensitiv und benutzerfreundlich in der AR-Brille anzuzeigen. 

Kabelmanagement.

Kabelmanagement.

Bei der Planung technischer Ausrüstungen in grösseren Bauwerken oder über weite Strecken ist der Einsatz von geografischen Informationssystemen unerlässlich. Bei der Kabelplanung und der Verwaltung setzt cablex LIDS 7 von Asseco BERIT ein. LIDS ist ein offenes geografisches Informations- und Betriebsmittelverwaltungssystem und wurde entwickelt, um räumlich orientierte Daten in Institutionen aller Grössen und Bereiche zu erfassen, zu verwalten und zu analysiere

cablex AG | Tannackerstrasse 7 | 3073 Gümligen | Telefon 0848 222 539 | cablex.info@cablex.ch