20210217_08372016-9.jpg

Bagger über 5G gesteuert!

Einsatz von 5G für Zukunftsprojekte.

5G ist die Generation des Mobilfunks, die unserer intelligenten, digitalen Gesellschaft eine ganze Palette neuer Möglichkeiten eröffnet. Im Zuge der laufenden Entwicklung hin zu mehr Automatisierung wird 5G autonomen Maschinen ermöglichen, sich schneller auf ihre Umgebung einzustellen, von anderen im Netzwerk rascher zu lernen und auf zentrale Kommandos genauer und zügiger zu reagieren.

12.05.2021
Autor Martina Strazzer

Bagger über 5G gesteuert!

Der Bagger wurde dank 5G-Übertragung ferngesteuert, sodass sich keine Menschen in der Gefahrenzone befanden. Vier grosse Bildschirme unterstützen die präzise Steuerung des Baggers.

Genau in diese Richtung ist die ETH Zürich unterwegs. Das Robotics Systems Lab erforscht die Entwicklung von Maschinen und deren Intelligenz, wenn es darum geht, in rauen und anspruchsvollen Umgebungen zu agieren. Als einer der Gewinner der Swisscom StartUp Challenge 2020 wurde vor einigen Wochen der Prototyp eines autonomen Baggers präsentiert.

Auch cablex war an den Vorbereitungen der ETH Zürich beteiligt, um das Baggertraining auf Basis der 5G-Technologie mitzuverfolgen. Hauptdarsteller bei dem Pilotversuch war ein teleoperierter Bagger, der Ausgrabungsarbeiten in riskanten Steinbruchregionen verrichten kann, ohne dabei Mensch und Umgebung in Gefahr zu bringen.

Die Installationen.

Für den Pilotversuch wurde das Testgelände am ETH-Campus Hönggerberg mit Strom und Glasfaser erschlossen. Die 5G-Antenne wurde auf einem extra aufgestellten Container installiert. Die komplette Integration im Container erfolgte durch cablex Techniker. In einem zweiten Container entstand die Tele-Basisstation mit der Plattform, von der aus der Bagger gesteuert wurde.

Der eingesetzte Bagger wurde ebenfalls mit einer 5G-Antenne sowie Audio- und Networking Equipment, Laser-Scanner, Computer und diversen Kameras ausgerüstet.

Das Ergebnis.

Im Pilotversuch führte der Bagger die Ausgrabungsarbeiten erfolgreich aus. Die Steuerung erfolgte durch Menschenhand mithilfe von vier Bildschirmen. Die Steuerungsplattform befand sich an einem Ort ausserhalb der Gefahrenzone.

Die 5G-Technologie gewährleistete bei dem Robotik-Projekt die schnelle und einfache Bedienung des Baggers dank niedriger Latenz.

Die hohe Bandbreite übertrug hoch aufgelöste Bilder in kürzester Zeit und ermöglichte so eine akkurate und zielgenaue Steuerung.

Wir sind gespannt auf weitere Zukunftsprojekte, die wir zusammen mit Swisscom durchführen können. Die 5G- Technologie hält spannende Entwicklungen im Bereich Automatisierung bereit, und wir können nun definitiv bestätigen, dass wir das Reich der Science-Fiction schon lange verlassen haben.

Phase out Füssli.

Die Zentrale Füssli nahe der Zürcher Bahnhofstrasse wird aufgelöst. Alle Kunden die von hier aus vernetzt sind, werden auf die umliegenden Knotenpunkte migriert.

Beratung, Beratung und nochmals Beratung auf der BEA.

cablex hat einen festen Platz auf dem Swisscom-Stand für alle Fragen zur Heimvernetzung.

Rollout in rund 180 Apotheken abgeschlossen.

Das Kundenversprechen von cablex wurde zu 100% erfüllt beim Rollout von Kassensystemen.

Verkehr.

Mit cablex eine zukunftsfähige Infrastruktur schaffen.

Freileitungstransport mit Drohnen.

Im dritten Pilotprojekt wurden Freileitungsmasten mit Lastendrohnen durch unwegsames Gelände transportiert. Ziel ist die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeitenden.

cablex im direkten Vor-Ort-Kontakt mit KMU-Kunden.

Nebst der technischen Installation des Kassensystems unterstützt cablex KMU-Kunden auch mit regelmässigem Support.

Kein Engadiner Skimarathon ohne cablex!

cablex baut die Internet-Infrastruktur beim Engadiner Skimarathon 2022. Unsere Techniker sind erfahren und sehr engagiert im Eventbereich tätig.

smart cablex.

In unseren Bereichen Smart Building, Smart City, Smart Construction und Innovation realisieren wir für Sie innovative und zukunftsträchtige Lösungen.

cablex Academy.

Die cablex Academy vermittelt Fachkompetenzen (Fachkenntnisse) in den Geschäftsfeldern Netzbau, Service und Installation. Den Schwerpunkt bildet dabei der Bereich Netzbau Telekommunikation.

OT-24-9.jpg

Und … Cut! – unsere sympathischsten Outtakes.

Uups! Manchmal läufts auf unseren Drehs nicht wie geplant. Diese lustigen Szenen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Volle Trassen ‒ 120 Tonnen Kupferkabel entfernt.

Die unterirdischen Kabelrohre in der Stadt Zürich sind voll. cablex hat 120 Tonnen Kupferadern aus den Trassen entfernt. Jetzt ist Platz für neue Glasfaserkabel.

cablex AG

Tannackerstrasse 7

3073 Gümligen

cablex.info@cablex.ch

0848 222 539