ESAF 2022 – genügend Schwung mit unserem Mobilfunk, WLAN und Internet.

Einmal mehr arbeiteten die Kolleginnen und Kollegen von Swisscom Broadcast Hand in Hand mit den ICT-Technikerinnen und -Technikern von cablex zusammen. Gemeinsam wurden zahlreiche Glasfaseranschlüsse und Netzwerkverbindungen für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) 2022 bereitgestellt und unterhalten.

06.09.2022
Autor Martina Strazzer

Alle drei Jahre wird in der Schweiz die grösste mobile Arena der Welt aufgebaut. Diese besteht aus 3000 Tonnen Material und insgesamt 300 000 Einzelteilen. Die Arena bietet Platz für rund 51 000 Personen. Vom 26. bis zum 28. August 2022 richtete in diesem Jahr die Gemeinde Pratteln (BL) das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest aus, an dem 400 000 Festbesuchende teilgenommen haben.

Wir unterstützten das ESAF auch in diesem Jahr in allen Phasen – von A wie AV-Technik bis Z wie zentrale Videoregie. Als technische Gesamtleiterin sorgten wir dafür, dass Telefonie, Mobilfunk, WLAN und Highspeed-Internet funktionierten. Wenn das Glasfasernetz das Rückenmark ist, dann ist unsere Zentralregie das Gehirn dieses Systems.

Jürgen Lochbrunner, General Project Manager Events bei Swisscom Broadcast

Mit von der Partie in Pratteln waren vier ICT-Techniker von cablex Field Services. Sie halfen beim Aufbau der Glasfaseranschlüsse und Netzwerkverbindungen mit und sorgten während des Grossanlasses dafür, dass alles reibungslos lief.

Rückenmark und Gehirn.

Rund 40 Kilometer Glasfaserkabel wurden auf dem Gelände in Pratteln verlegt. Sie bildeten das Rückgrat sämtlicher technischen Lösungen, die im Einsatz waren. Dank zwei eigens erstellten Glasfaseranschlüssen waren die Leitungen georedundant. Fällt also eine Leitung aus, kann die zweite übernehmen.

Das temporäre Eventnetzwerk.

Das temporäre Eventnetzwerk wurde sowohl von den Schwingverbänden und Partnern als auch von vielen Sponsoren und den Gastronomiebetrieben genutzt. Heutzutage läuft ohne Internetverbindung weder ein Kassensystem noch die Übertragung von Videosignalen, Audio- und Beleuchtungstechnik oder der Logistiknachschub für Fanartikel und Getränke. Überwachungskameras für die Sicherheit sowie LED-Wände wurden von Swisscom Broadcast bereitgestellt.​

Am Event wurden die Schwingkämpfe meist auch parallel auf dem Smartphone angeschaut. Mit der Liveübertragung können die Kämpfe besser nachverfolgt werden, denn oft wird den Zuschauenden vor Ort die Sicht versperrt oder man ist zu weit weg vom Geschehen. Auch am Barfüsserplatz in Basel profitierte das Schweizer Fernsehen durch das Public Viewing. Ohne ein solches Netz unvorstellbar.

Unser ICT-Techniker Nico Lienhard war einer der vier cablex Techniker, der für die technischen Einrichtungen rund um die Arena verantwortlich war. Er hat den cablex Einsatz für den Grossanlass wie folgt erlebt:

Es war sehr spannend und interessant, Teil dieses Schweizer Traditionsanlasses zu sein. Man erlebt bei jedem Event neue Herausforderungen, aber auch lustige Situationen. Zum Beispiel mussten mein Arbeitskollege Roman Kälin und ich direkt neben dem sagenumwobenen Unspunnenstein einen zusätzlichen Switch installieren. Dieser Stein wird stetig von einer Person beobachtet. Damit wir die Installation durchführen konnten, musste aber die für den Unspunnenstein verantwortliche Person weg. Also haben wir für zehn Minuten die Aufgabe übernommen, den 83,5 kg schweren Stein, zu beschützen. Ich finde, wir dürfen stolz sein. Das ganze Team hat hervorragende Arbeit geleistet und der Event war aus meiner Sicht ein voller Erfolg.

Nico Lienhard, ICT-Techniker cablex Field Services

Rückbau der Zentrale in Genf-Monthoux nach 35 Jahren.

Im Juni 1987 wurden die TDM-Geräte (Time-division Multiplexing) in der Swisscom-Zentrale in Genf-Monthoux eingebaut.

Techniker installieren Display

ICT Installation in den Retina-Shops von Swisscom

2022 realisierte das ICT Project Management von Field Services acht Shops in den Regionen Zürich, Frauenfeld und Rapperswil.

220920_CABLEX_Unternehmensfilm_Still004_BE3-4.jpg

Neuer Imagefilm: Mit Herzblut die vernetzte Welt ermöglichen!

Im neuen Imagefilm zeigen die grössten beruflichen Challenges von 4 Mitarbeitenden, weshalb das, was wir mit Herzblut leisten, so wertvoll ist.

Verkehr.

Mit cablex eine zukunftsfähige Infrastruktur schaffen.

Hauptsitz der Swisscom ist bereit für Elektroautos.

In Worblaufen, am Hauptsitz der Swisscom, wurde die Ladeinfrastruktur für Elektroautos auf 18 AC-Ladestationen und einer DC-Ladestation erweitert.

ESAF 2022 – genügend Schwung mit unserem Mobilfunk, WLAN und Internet.

Einmal mehr arbeiteten die Kolleginnen und Kollegen von Swisscom Broadcast Hand in Hand mit den ICT-Technikerinnen und -Technikern von cablex zusammen

Vertrauensvolle Zusammenarbeit in Suhr.

Gleich mehrere Auftraggeber geben dem cablex Werkleitungsbau in diesem Projekt in Suhr den Zuschlag und setzen auf das breite Angebotsportfolio.

smart cablex.

In unseren Bereichen Smart Building, Smart City, Smart Construction und Innovation realisieren wir für Sie innovative und zukunftsträchtige Lösungen.

cablex Academy.

Die cablex Academy vermittelt Fachkompetenzen (Fachkenntnisse) in den Geschäftsfeldern Netzbau, Service und Installation. Den Schwerpunkt bildet dabei der Bereich Netzbau Telekommunikation.

Mann auf Freileitungsmast

Moderner Netzbau via Freileitung.

Keine Werklöcher und schnelles Internet in Wolhusen dank XGS-PON.

Drei neue Antennen sorgen für mehr Leistung.

Mit dem Umbau des Standortes Uezwil können Kunden künftig von einem hochleistungsfähigen Mobilfunknetz profitieren.