corpark-neu-16-9.jpg

CorPark – die massgeschneiderte Parkplatzlösung für Swisscom Standorte.

Wer kennt es nicht? Die Frage nach den Parkplätzen. Gibt es welche? Sind sie kostenpflichtig? Darf ich dort überhaupt parken? Diese und weitere Fragen überlegte sich die Unit von Luregn Hug (CX-INF-TAE) und entwickelte das CorPark System. Seid ihr nicht auch neugierig was hinter CorPark steckt?

02.05.2021
Autor Larissa Mihalik

CorPark – die massgeschneiderte Parkplatzlösung.

Das ist CorPark.

CorPark ist eine Parkplatzlösung, welche für Swisscom Standorte entwickelt wurde. Mit CorPark können vorhandene Parkplätze besser ausgelastet werden und das Parkerlebnis für Kunden, Besucher sowie Mitarbeitende wird verbessert. Gleichzeitig reduziert die smarte Lösung den administrativen Aufwand. Es funktioniert so, dass das CorPark System jeden Abend einen Abgleich mit der Mitarbeiterdatenbank des ganzen Swisscom Konzerns durchführt. So wird sichergestellt, dass alle internen Mitarbeitenden einen Parkplatz reservieren können. An der Ein-/Ausfahrt wird das hochreflektierende Autokennzeichen mit einer speziellen IR (Infrarot) Kamera gelesen. Hat die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter in seinem CorPark Profil sein Nummernschild hinterlegt und eine Reservation getätigt, öffnet sich die Barriere automatisch. Alternativ erfolgt die Einfahrt in die Garage mit dem Personalbadge über die sogenannte RFID (Radio-frequency identification).

Für Kunden oder Lieferanten besteht die Möglichkeit, den Zutritt via Nummernschild- oder wenn dies nicht bekannt ist, über einen vierstelligen Code bei der Schranke einzugeben. Den Zugang muss jedoch eine interne Person über das Reservationssystem auslösen.

Wichtig: Voraussetzung für einen Zutritt ist immer eine vorgängige Parkplatzreservation. Das System läuft mittels modernster Technik auf Industrie-Standard.

Das Herzstück der Anlage ist mit hochwertiger Industrie Hardware verbaut. Ihr modularer Aufbau, kann jederzeit erweitert und auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse angepasst werden.

In Worblaufen wurde zusätzlich ein Parkplatz Leitsystem integriert, welches den Status der Parkplatzreservationen Real-Time mit Farben kennzeichnet: grün= frei, blau= Behindertenparkplatz, weiss= e-Mobilität, orange= reserviert, rot= belegt.

Wo ist CorPark integriert?

Aktuell ist die Parkplatzlösung an vier Swisscom Standorten ausgebaut: Ittigen, Lausanne, Sion und neu auch in Worblaufen. Weitere Standorte werden für die CorPark Lösung geprüft.

Wie geht es weiter?

Am 1. April 2021 konnte das CorPark System am Standort Worblaufen von der Swisscom erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Zitat von Projektleiter Stefan Kümin:

"Ich bedanke mich für die grossartige Zusammenarbeit in der Projektausführung. Wir haben "One cablex" gelebt und konnten die Arbeiten bereichsübergreifend ausführen. Ein grosser Dank geht auch an INF-BRU-C die von Bern aus das Parkleitsystem installiert haben, wie auch an das Team der INF-TAE-TRR, das alle Arbeiten für Check-Point bei der Ein-/Ausfahrt ausgeführt hat."

Mit dem CorPark System hat die Abteilung TAE eine Allroundlösung geschaffen, welche das komplette Parkplatzmanagement erleichtert. Parkplätze werden neu nicht mehr über den Empfang abgewickelt, sondern mit CorPark. So können alle Mitarbeitenden ihren Parkplatz selbst buchen. Der Empfang hat in Echtzeit den Überblick und kann von jeder Arbeitsstation via Webbrowser Einfluss nehmen.

Sind Sie interessiert an der Parkplatzlösung? Mehr Infos finden Sie in der Broschüre.

Phase out Füssli.

Die Zentrale Füssli nahe der Zürcher Bahnhofstrasse wird aufgelöst. Alle Kunden die von hier aus vernetzt sind, werden auf die umliegenden Knotenpunkte migriert.

Beratung, Beratung und nochmals Beratung auf der BEA.

cablex hat einen festen Platz auf dem Swisscom-Stand für alle Fragen zur Heimvernetzung.

Rollout in rund 180 Apotheken abgeschlossen.

Das Kundenversprechen von cablex wurde zu 100% erfüllt beim Rollout von Kassensystemen.

Verkehr.

Mit cablex eine zukunftsfähige Infrastruktur schaffen.

Freileitungstransport mit Drohnen.

Im dritten Pilotprojekt wurden Freileitungsmasten mit Lastendrohnen durch unwegsames Gelände transportiert. Ziel ist die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeitenden.

cablex im direkten Vor-Ort-Kontakt mit KMU-Kunden.

Nebst der technischen Installation des Kassensystems unterstützt cablex KMU-Kunden auch mit regelmässigem Support.

Kein Engadiner Skimarathon ohne cablex!

cablex baut die Internet-Infrastruktur beim Engadiner Skimarathon 2022. Unsere Techniker sind erfahren und sehr engagiert im Eventbereich tätig.

smart cablex.

In unseren Bereichen Smart Building, Smart City, Smart Construction und Innovation realisieren wir für Sie innovative und zukunftsträchtige Lösungen.

cablex Academy.

Die cablex Academy vermittelt Fachkompetenzen (Fachkenntnisse) in den Geschäftsfeldern Netzbau, Service und Installation. Den Schwerpunkt bildet dabei der Bereich Netzbau Telekommunikation.

OT-24-9.jpg

Und … Cut! – unsere sympathischsten Outtakes.

Uups! Manchmal läufts auf unseren Drehs nicht wie geplant. Diese lustigen Szenen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Volle Trassen ‒ 120 Tonnen Kupferkabel entfernt.

Die unterirdischen Kabelrohre in der Stadt Zürich sind voll. cablex hat 120 Tonnen Kupferadern aus den Trassen entfernt. Jetzt ist Platz für neue Glasfaserkabel.

cablex AG

Tannackerstrasse 7

3073 Gümligen

cablex.info@cablex.ch

0848 222 539