Hardware-Rollout bei CONCORDIA.

Neun Monate lang hat das Workplace-Team von cablex am Hauptsitz des Kranken- und Vorsorgeversicherers CONCORDIA in Luzern und in den Schweizer Servicecentern, Agenturen und Geschäftsstellen den Hardware-Austausch ausgeführt. Ein grosses Projekt für cablex im Auftrag von Swisscom, das mit viel Herzblut und Engagement im Juni letzten Jahres abgeschlossen werden konnte.

09.01.2023
Autor Martina Strazzer

Viele Regeln und Vorgaben.

So ein Projekt scheint auf den ersten Blick keine grosse Herausforderung für unsere versierten Technikerinnen und Techniker zu sein. Doch bei den Gerätschaften handelte es sich nicht um Standardkomponenten, sondern alle Module wurden auf die individuellen Anforderungen der Firma CONCORDIA angepasst. 

Individuell hiess zum Beispiel, dass Profile von Workplace-Sets beim Umzug nicht vermischt werden durften. Physische Standorte wurden im Set mit Standort/Stockwerk und Zonen verlinkt und fixen Kostenstellen zugeordnet. Die Hardware-Komponenten erhielten zusätzliche CONCORDIA-Kleber, deren Beschriftung den spezifischen Vorgaben entsprechen musste. Ähnliche Auflagen waren auch für inventarisierte Geräte bindend.

Peter Wydler, Project Manager bei Swisscom zum Rollout: 

Als verantwortlicher Projektleiter seitens Swisscom erhielt ich durchwegs positive Kundenfeedbacks bezüglich den Arbeiten der cablex Techniker vor Ort. Sicherlich war dies auch ein Projekt, bei dem cablex ihr Know-how erweitern konnte.

Peter Wydler, Project Manager bei Swisscom.

Unser Auftrag.

Die Mitarbeitenden der CONCORDIA wurden mit etwa 500 Laptops und Dockingstationen sowie 3400 Monitoren und 400 mobilen Bildschirmen für Kundenbesuche ausgerüstet. Die Lagerung, das Staging und die Verteilung der Hardware-Komponenten für die Schweiz sowie das Fürstentum Liechtenstein erfolgten über das Maintenance & Repair Center der Swisscom (mit Lager beim Partner ALSO) in Emmen, LU.

Die Gesamtverantwortung für Rollout und Instruktion des cablex Teams lag in den Händen von Swisscom. Die Detailabklärungen wurden vom Workplace-Team aus dem Bereich Infrastructure & Business Solutions bei cablex übernommen. Ebenso das umfangreiche Dispatching, also die regionale Einsatzplanung und -steuerung. Neben den eigentlichen Installationsarbeiten gehörten jeweils auch Funktionskontrollen und das Abnahmeprotokoll zum Auftragsvolumen.

Während des Rollouts standen bei cablex rund 40 Personen im Einsatz. Wir erfüllen schweizweit weiterhin alle Servicearbeiten und zu unseren Tätigkeiten gehört auch die Bereinigung des Hardware-Inventars bei Rückbauten oder Neueröffnungen. Diese Leistungen hat das cablex Team auch schon vor dem Rollout erbracht. 

Patrick Vögtlin hat seitens cablex das umfangreiche Projekt verantwortet: 

Das Rollout Projekt für die CONCORDIA hat gezeigt, dass wir bei cablex mit unserem Workplace-Team in der Lage sind, schweizweite Rolloutprojekte erfolgreich umzusetzen. Die Zusammenarbeit mit Swisscom hat sehr gut funktioniert und war ein wichtiger Erfolgsfaktor innerhalb des Projektes. Mein persönlicher Dank richtet sich vor allem an meine Kolleginnen und Kollegen in der ganzen Schweiz, die mit viel Herzblut und grossem Engagement das Projekt tatkräftig zum Erfolg führten.

Patrick Vögtlin, Projektleiter cablex AG.

Der Rollout ist von gebietsübergreifenden cablex Teams sehr gut koordiniert und erfolgreich ausgeführt worden. Dies bestätigt uns erfreulicherweise auch unser Ansprechpartner bei der CONCORDIA, Marco Stutzer, Projektleiter des Projekts CONCORDIA Arbeitsplatz 4.0:

Die Zusammenarbeit mit cablex während des Rollouts war sehr gut. Durch den regelmässigen Austausch konnten wir gemeinsam gezielt Verbesserungen anbringen und so die Organisation stetig optimieren. Die Kolleginnen und Kollegen von cablex überzeugten mit ihrer freundlichen, hilfsbereiten Art vor Ort. Ihr Einsatz hat zum Erfolg unseres Vorhabens beigetragen.

Marco Stutzer, Projektleiter CONCORDIA.

Zwischenbilanz im Grossprojekt "Steuergeräte-Ersatz Stadt Zürich".

Seit 2019 ersetzt cablex 220 Steuereinheiten und etwa 2800 zugehörige Ampeln.

cablex investiert in die Zukunft des Tiefbaus.

Mit den Massnahmen im Kompetenzzentrum Deisswil wird cablex das Fachwissen im Segment Bau auf das nächste Level bringen.

Hardware-Rollout bei CONCORDIA.

Das Kundenversprechen von cablex wurde beim Rollout für CONCORDIA zu 100% erfüllt.

Verkehr.

Mit cablex eine zukunftsfähige Infrastruktur schaffen.

Männer im Tunnel auf Hebebühne

Das Vier-Tunnel-Projekt auf der A5.

Trasse montieren, Kabel einziehen, Lampen installieren. cablex realisiert im Nachteinsatz für das ASTRA die neue Tunnelbeleuchtung.

Massenmigration bei Coop lanciert.

57 Technikerinnen und Techniker von cablex für Coop im Einsatz.

Mann beim Kabelzug

Lichtsignalanlage muss neuem Fahrradtunnel weichen.

Damit die Rampe zur Einfahrt in den neuen Velotunnel gebaut werden kann, muss ein Steuergerät für die Ampeln am zürcher Hauptbahnhof versetzt werden.

smart cablex.

In unseren Bereichen Smart Building, Smart City, Smart Construction und Innovation realisieren wir für Sie innovative und zukunftsträchtige Lösungen.

cablex Academy.

Die cablex Academy vermittelt Fachkompetenzen (Fachkenntnisse) in den Geschäftsfeldern Netzbau, Service und Installation. Den Schwerpunkt bildet dabei der Bereich Netzbau Telekommunikation.

Safety-Schulung im schönen Bündnerland.

In Meiersboden (GB) wurden interne Sicherheitsschulungen durchgeführt.

PUS-Verteilkabine halbseitig ausgebrannt!

Ausgebrannte PUS-Verteilkabine konnte schnell wieder in Betrieb genommen werden.

cablex AG

Tannackerstrasse 7

3073 Gümligen

cablex.info@cablex.ch

0800 222 444