ECCO2-Hero 16-9

Heizungssteuerung mit Schweizer Präzision.

Durch den Einsatz einer innovativen Lösung für Gebäudeintelligenz lässt sich der Energieverbrauch von Gebäuden effizient reduzieren und überwachen. cablex installiert die vernetzten Schnittstellen, die so genannten Gateways für die Firma ECCO2 Solutions AG.

Martina Strazzer 1-1
16.03.2023
Autor Martina Strazzer

Die ECCO2 Solutions AG, ein Startup-Unternehmen mit Sitz in Givisiez (FR), hat eine innovative Lösung für Gebäudeintelligenz entwickelt. Diese ermöglicht es, Gebäude von digitalen Informationsnetzwerken zu entkoppeln und gleichzeitig den Energieverbrauch für die Heizung um durchschnittlich 15% zu senken. Das erfolgt mithilfe einer vernetzten Schnittstelle, dem Gateway. Dank dieser Lösung gewann ECCO2 im Jahr 2022 die Start-up Challenge von Swisscom und wurde schnell zum Business Platinum Partner.

Die Building Intelligence-Lösung.

Die Building Intelligence-Lösung basiert auf vier Säulen:

1. Ein mathematisches Modell des Gebäudes, das als "digitaler Zwilling" bezeichnet wird
2. Ein hoch aufgelöstes Netzwerk aus IoT-Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität
3. Eine Wettervorhersage in professioneller Qualität
4. Eine Echtzeit-Schnittstelle zu Energiezählern

Der AI NARA-Motor wertet diese Informationen aus und verknüpft sie, um den Energiebedarf genau zu berechnen und die Einstellungen des digitalen Zwillings zu verfeinern. Das Ergebnis ist eine Heizungssteuerung mit Schweizer Präzision, die den Verbrauch minimiert. Die Einsparungen werden mithilfe eines zertifizierten Verfahrens berechnet. Die automatisierte Konsolidierung und Analyse der Daten ermöglicht die Überwachung der Energieeffizienz des Immobilienportfolios der Kundinnen und Kunden und ihrer Pläne zur CO2-Reduzierung.

ECCO2-Skizze

Eine smarte Lösung – von cablex installiert.

Im November 2022 unterzeichnete die ECCO2 Solutions AG einen Vertrag mit der Groupe Mutuel, um mehr als 40 Gebäude mit ihrer innovativen Lösung auszustatten. Der Versicherer hat sich das Ziel gesetzt, den Energieverbrauch der Gebäude effizienter zu reduzieren und zu überwachen und so eine Million kWh einzusparen.

Die cablex Teams sind im Einsatz, um die Installationsarbeiten im Stark- und Schwachstromsegment durchzuführen. Um die verschiedenen Systeme mit dem Gateway von ECCO2 verbinden zu können, müssen die verschiedenen Sonden und das Gateway installiert und die Stromversorgung an eine unabhängige Gruppe im Stromkasten angeschlossen werden. Ausserdem werden Temperatur- und CO2-Sensoren in den Wohnungen des Gebäudes installiert, um Echtzeitmessungen zu ermöglichen und den "Digitalen Zwilling" mit genauen Messwerten zu versorgen.

Sobald die Verkabelung abgeschlossen ist, wird die Installation des aktiven Teils vor Ort durchgeführt. Dieser Vorgang besteht aus der Installation des Gateways, dem Anschluss der verschiedenen Sonden an das Gateway und den Verbindungstests. Dieser Schritt ist wichtig und sensibel, da es eine Vielzahl von Heizungsmodellen und Sensortypen gibt. ECCO2 unterstützt uns mit ihrer Erfahrung, um die speziellen Fühler zu analysieren und zu sehen, inwieweit sie wiederverwendet werden können oder ob neue eingesetzt werden müssen. 
Die Temperatursensoren werden von der Hausmeisterei in den jeweiligen Gebäuden installiert, da es schwierig ist, alle Mieterinnen und Mieter während unserer Arbeiten vor Ort zu erreichen. Da der Sensor einfach aufgeklebt werden kann (clevere Lösung) und sich automatisch mit dem Gateway verbindet, kann das ohne unsere Dienste erfolgen. 

ECCO2-Gateway Geraet
Der Erfolg unserer Lösung auf dem Markt erfordert die Weiterentwicklung unserer Infrastruktur. Durch die Zusammenarbeit mit cablex hat unsere Leistungsfähigkeit ein völlig neues Niveau erreicht. So bieten wir unseren Kunden aus der ganzen Schweiz nun noch mehr Effizienz und Flexibilität. Gemeinsam mit unserer 2022 begonnenen strategischen Materialbeschaffung bildet diese Zusammenarbeit die zweite Säule unseres aktuellen Wachstums.

Alain Wagnières, Head of Operations bei ECCO Solutions AG.

Unser Versprechen.

Wir unterstützen ECCO2 physisch an den Standorten und garantieren für die Qualität der Installationen sowie die Optimierung der Einsatzprozesse. Dank unserer speziell ausgebildeten Teams und des in der Nähe von Penthalaz, VD, durchgeführten Pilotprojekts konnten wir beweisen, dass der Roll-out auf professionelle Weise in einer Ad-hoc-Struktur und schweizweit möglich ist.

Wir freuen uns darauf, viele weitere Anlagen zu industrialisieren, um die steigende Nachfrage der Immobilienbesitzer zu befriedigen und die Ziele zur Reduzierung des CO2-Verbrauchs zu erreichen. Unser Ziel ist es, jährlich mehr als 400 Gebäude im ganzen Land auszurüsten.


Cédric Payet betreut das Projekt in seiner Funktion als Key Account Manager bei cablex. 

Ich freue mich sehr über unsere Zusammenarbeit mit ECCO2 – insbesondere, da sie voll und ganz zu unserer Strategie passt, Smart Energy zu entwickeln und die Energiestrategie 2030, die auch für unsere Kunden zu einem der Hauptziele wird, zu unterstützen. Die Kombination der unterschiedlichen technischen Kompetenzen unserer beiden Unternehmen ermöglicht es uns, eine starke langfristige Beziehung aufzubauen, da jeder seinen Teil der Wertschöpfungskette liefert, ohne dass es zu Überschneidungen kommt! Dies macht den Austausch zwischen uns äusserst angenehm und offen. Meine Kolleginnen und Kollegen von IBS-INF & IBS NET – denen ich für ihren Einsatz für den Erfolg dieser Zusammenarbeit sehr danke – achten darauf, die Komplexität so weit wie möglich herauszunehmen, um die Einführung zu erleichtern und den Angebots-/Bestellprozess immer einfacher zu gestalten.

Cédric Payet, Key Account Manager bei cablex.

Header cablex als wichtige Stütze im Swisscom Shop Rollout 24-9

cablex als wichtige Stütze im Swisscom Shop Rollout.

Shopping Arena, St. Gallen. Es ist der 18. Swisscom Shop, der von der cablex Elektroabteilung St. Gallen umgebaut wurde. Neue Beleuchtung und digitale Features schmücken nun den Swisscom Shop.

Larissa Mihalik 1-1
Grossbaustelle in Schwamendingen

Das wachsame Auge in der Nacht.

cablex verantwortet in der Nachtschicht die Montageleitung für die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung.

Carolin Rabea Primerova 1-1
Paléo Festival_Hero 3-4

WI-FI für das Paléo Festival.

cablex und Swisscom arbeiten Hand in Hand zusammen.

Martina Strazzer 1-1
Beleuchtete Autobahn bei Nacht_24-9.jpg

Verkehr.

Mit cablex eine zukunftsfähige Infrastruktur schaffen.

Den Smart Metern gehört die Zukunft-Hero 24-9

Den Smart Metern gehört die Zukunft.

Unsere ICT-Fachkräfte rüsten Zürcher Haushalte auf intelligente Stromzähler um.

Martina Strazzer 1-1
Gilbert Granelli

Eine Geschäftsleitung – elf Persönlichkeiten.

In unserer Serie "Insights – unsere Geschäftsleitung hautnah" stellen wir Ihnen vor, wer cablex führt.

Carolin Rabea Primerova 1-1
Dätwyler_Hero 3-4

Partnerschaft zwischen Dätwyler und cablex.

Unser Technikteam ist topmotiviert und verfügt über das nötige Fachwissen für die Partnerschaft.

Martina Strazzer 1-1
emobility_19-24-9.jpg

smart cablex.

In unseren Bereichen Smart Building, Smart City, Smart Construction und Innovation realisieren wir für Sie innovative und zukunftsträchtige Lösungen.

cablex Academy 24-9

cablex Academy.

Die cablex Academy vermittelt Fachkompetenzen (Fachkenntnisse) in den Geschäftsfeldern Netzbau, Service und Installation. Den Schwerpunkt bildet dabei der Bereich Netzbau Telekommunikation.

5G Bettwil 24-9

Kein Funkloch, sondern 5G Empfang in ländlichen Regionen.

Kein gutes Netz auf dem Land? Weit gefehlt! Auch in ländlichen Regionen entstehen neue 5G-Mobilfunkstandorte.

Carolin Rabea Primerova 1-1
Portal neue Gubriströhre

cablex vernetzt die Tunnelinfrastruktur im Gubrist.

cablex realisiert Glasfaserausbau und Signalisation in der dritten Gubriströhre.

Carolin Rabea Primerova 1-1

cablex AG

Tannackerstrasse 7

3073 Gümligen

cablex.info@cablex.ch

0800 222 444